22. März 2019

15. IT-Trends Sicherheit in Bochum

Ein kleines Jubiläum feiert der Unternehmerkongress „IT-Trends Sicherheit“ mit seiner bereits 15. Ausgabe am 27. März 2019 in Bochum. Er ist damit eine der etablierten Veranstaltungen im Bereich IT-Sicherheit für Unternehmen und Kommunen. Experten aus NRW demonstrieren in Vorträgen sowie im Rahmen einer begleitenden Fachausstellung, dass die Region nicht nur ein Hotspot für die Forschung in Sachen Cybersecurity ist, sondern auch viele praktische Unternehmenslösungen parat hält.

Die weiter fortschreitende Digitalisierung bietet ständig neue Chancen in vielen Bereichen des unternehmerischen Handelns. Die Bedienung von Systemen wird immer smarter, die dahinterstehende Vernetzung und Technik immer weitreichender und komplexer. Um hier in Sachen Sicherheit den Überblick zu behalten, bedarf es qualifizierter und dennoch
praktikabler Managementkonzepte und Lösungen. Die „IT-Trends Sicherheit“ gewährt einen verständlichen und fundierten Einblick in die Thematik und ermöglicht gleichzeitig einen persönlichen Austausch mit den Experten vor Ort.

Die Besucher erwarten informative Vorträge zu Themen wie Informationssicherheits- und Notfallmanagement, Cyber Security Awareness und zum aktuellen Stand der DSGVO-Umsetzung. Sie erfahren, dass sich Speicherung in der Cloud oder vernetzte Fertigungssysteme der Industrie 4.0 und IT-Sicherheit nicht ausschließen müssen. Mit „Sieben unbequeme Wahrheiten über Automotive Cyber Security“ von Timo Gendrullis, ESCRYPT GmbH, sowie „Justiz 4.0 – Prosecution as a service“ von Markus Hartmann, Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen, leiten die beiden diesjährigen Keynotes die Vorträge am Vormittag bzw. Nachmittag ein.

Die Veranstaltung am 27. März 2019, in der Stadtwerke Bochum Lounge im Stadioncenter des VfL Bochum wird vom wisnet-Partner IT-Verband networker NRW in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Bochum sowie der IHK Mittleres Ruhrgebiet durchgeführt und vom BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft unterstützt. Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen übernimmt in diesem Jahr erneut die Schirmherrschaft und unterstreicht damit die Bedeutung der „IT-Trends Sicherheit“. Die Anmeldung erfolgt unter www.it-trends-sicherheit.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 €,
inklusive Mittagessen und Kaffeepausen.


Weitere Informationen über die „IT-Trends Sicherheit“, den networker NRW sowie seine Veranstaltungspartner finden Sie unter www.it-trends-sicherheit.de.

Quelle: networker NRW