30. Oktober 2019

Der Einsatz von Datenrobotern in Vertrieb und Produktentwicklung

„Künstliche Intelligenz (KI)“ klingt für die meisten Unternehmer – je nach grundsätzlicher Haltung – nach Zukunftsmusik, extremer Komplexität oder gar Bedrohung. (Die Beispiele ließen sich fortsetzen.)

Die wenigsten wissen jedoch, dass bereits relativ einfache Algorithmen sinnvolle Unterstützung in vielen Unternehmensbereichen leisten können. Bei der diesjährigen Wissensoffensive am 18. November in der FernUniversität in Hagen berichten zwei Referenten aus der Unternehmenspraxis: Im Workshop „KI schafft Umsatz“ haben Sie Gelegenheit, Beispiele kennenzulernen und gemeinsam mit Kolleg*innen ausführlich darüber zu diskutieren.

Prof. Dr. Peter Vieregge, Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum eStandards: „Wie funktionieren intelligente, praxiserprobte ‚Verkaufsautomaten‘ im Industrievertrieb, wie können Daten-Roboter helfen, die Produktentwicklung voranzutreiben? Wie definiert man einfache Pilotprojekte für den Start, um schlauer als die Konkurrenz zu entscheiden?“

Timo Manke, LMB-Laser- Materialbearbeitungs GmbH: „Wie kann man Daten-Roboter einsetzen, um die Strategieentwicklung und die operativen Vertriebsprozesse in den Bereichen Neu- kunden-Identifizierung und Bestandskundenbetreuung zu unterstützen?“

Moderation: Ulla Reichberg, wisnet e. V. / In-Line Consult

Melden Sie sich am besten noch heute zur Wissensoffensive 2019 an. Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://go.elotsen.de/wo

Kategorien:

Schlagworte: