30. Oktober 2019

Die Task-Force als Normalzustand?

Jedes Unternehmen kennt Situationen, in denen kurzfristig alle Kräfte mobilisiert werden, um eine dringende Aufgabe zu lösen. Da werden dann Verantwortlichkeiten ad hoc geregelt, Aufgaben verteilt und Prozesse vorübergehend neu organisiert.

In der Softwareentwicklung haben sich solche „agilen Methoden“ längst als Standard etabliert. Wie lässt sich diese Kultur des Arbeitens auch auf die Arbeitsweise “traditioneller” kleinerer Unternehmen übertragen? Bei der diesjährigen Wissensoffensive am 18. November in der FernUniversität in Hagen zeigen Ihnen zwei Referenten Wege zur agilen Zusammenarbeit und zu einer verbesserten Lernkultur auf: Im KI-Lab „Wo müssen Unternehmen und Mitarbeitende beweglicher werden?“ haben Sie Gelegenheit, ihre Konzepte kennenzulernen und gemeinsam mit Kolleg*innen ausführlich zu diskutieren.

Dr. Frank Boeger, MHP Management- und IT-Beratung GmbH, ein Tochter- unternehmen der Porsche AG: „Agilität ist ein Merkmal des Managements einer Organisation, flexibel und darüber hinaus proaktiv, antizipativ und initiativ zu agieren, um notwendige Veränderungen einzuführen.”

Susanne Heinz, artaro GmbH: “Ohne eine moderne Lernkultur im Unternehmen werden organisatorische Veränderungen und Anpassungen sehr schwer durchführbar. Am 18. November werde ich einige konkrete Beispiele der Agilität zeigen.”

Moderation: Wolfgang Flüchter, wisnet e.V. / STS Flüchter & Partner

Melden Sie sich am besten noch heute zur Wissensoffensive 2019 an. Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://go.elotsen.de/wo

Kategorien:

Schlagworte: