30. Oktober 2019

Künstliche Intelligenz wird Unternehmensalltag

Technische Neuerungen werden in der ersten Phase der Marktdurchdringung von den jeweiligen Zeitgenossen immer als Sensation empfunden. Das galt z. B. für das Telefon, für Farbfernsehen, Fax und Internet.

Mit Künstlicher Intelligenz (KI) ist das nicht anders. Für mittelständische Unternehmen kommt es darauf an, sich rechtzeitig mit den Möglichkeiten auseinanderzusetzen, das heißt konkret: sich die Frage zu stellen, wo und wie KI im eigenen Unternehmen sinnvoll eingesetzt werden und Nutzen stiften kann.

Einen guten Einstieg in das Thema bietet Ihnen die Wissensoffensive am 18. November in der FernUniversität in Hagen. Zwei Experten berichten im Workshop „KI-Training“ über den aktuellen Stand der Dinge und Unterstützungsmöglichkeiten für den Mittelstand. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich herstellerneutral zu informieren und gemeinsam mit Kolleg*innen ausführlich zu diskutieren.

Dirk Burkhard, Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum Saarbrücken: “Der Einsatz von KI ist unabdingbar, um die Flexibilisierungspotenziale der Digitalisierung voll auszuschöpfen. Für diese Aufgabe steht der speziell geschulte KI-Trainer zur Verfügung.”

Maximilian Poretschkin, Fraunhofer IAIS und KI.NRW: “Unsere Vision ist es, NRW zu einem bundesweit führenden Standort für angewandte Künstliche Intelligenz auszubauen.“

Moderation: Dr. Christina Gloerfeld, FernUniversität in Hagen

Melden Sie sich am besten noch heute zur Wissensoffensive 2019 an. Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://go.elotsen.de/wo

Kategorien:

Schlagworte: