25. September 2015

Innovationsnetzwerke – kein Betriebsgeheimnis!

DSC_0477

„Wir erweitern unsere Kompetenzen indem wir miteinander reden“, sagt Achim Gilfert vom Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik e.V.. „Gemeinsames Lernen steigert unsere Wettbewerbsfähigkeit und alle profitieren von der gemeinsamen Bearbeitung von branchenrelevanten Querschnittsthemen.“

In dem Hattinger Unternehmensverbund surface.net haben sich 35 klein- und mittelständische Betriebe der Branche zusammengeschlossen, um den Markt zu beobachten, neues Wissen zu teilen und in einem digitalen Forum geschäftsspezifisch aufzubereiten. Insbesondere geschäftsübergreifende Branchenentwicklungen können so zukunftsnah gewinnbringend und nachhaltig für die Mitglieder identifiziert und aufbereitet werden.

Die gleiche Zielsetzung verfolgt das Cluster Gebäudetechnik Südwestfalen e.V.. Der aus 25 regionalen Unternehmen und Institutionen bestehende Verbund generiert Gewerke, um übergreifende Systemlösungen der Gebäudetechnik voranzutreiben. „Es ist sehr spannend zu sehen, was sich im Bereich Zukunftstrends so tut“, sagt der geschäftsführende Vereinsvorstand Dirk Hackenberg. „Dazu haben wir gemeinsam mit der BiTS Hochschule den Gebäudetechnik Zukunftsradar entwickelt, mit dem sich die Mitglieder einen Überblick über branchenrelevante Zukunftsthemen und Aktivitäten im regionalen Netzwerk verschaffen können.

Diese und andere Werkzeuge, z.B. den Wissens-Floater oder den Surface-Monitor finden Sie auf den Webseiten der beiden Netzwerke.

Nicht Ihre Branche? Hier ist eine Übersicht einiger Cluster und Unternehmensnetzwerke in Südwestfalen:

Gebäudetechnik Südwestfalen e.V.

Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik e.V.

Kompetenznetzwerk wisnet e.V.

Networker NRW e.V.

Netzwerk Maschinenbau Südwestfalen (NEMAS)

Automotive Netzwerk Südwestfalen

Kunststoff Initiative Oberberg KIO e.V.