3. Februar 2014

Sperrige Themen zielgruppenorientiert aufbereiten: Journalisten schulen eBusiness-Lotsen aus ganz Deutschland bei Medienwerkstatt in Hagen

Wie gelingt mir ein spannender Einstieg? Wie wecke ich beim Leser Interesse für Computer-Themen? Und wie tickt überhaupt ein Redakteur? Fragen, mit denen sich die rund 30 eBusiness-Lotsen aus dem bundesweiten Netzwerk des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen einer Medienwerkstatt im Arcadeon Hagen vom 27. bis zum 29. Januar auseinandersetzten.

Lokalen Medienvertreter und Experten aus dem wisnet-Netzwerk u.a. vom WDR Dortmund, der Journalistenschule Ruhr und der Westfalenpost Hagen schulten die Lotsen zum Thema Presse- und Medienarbeit. Anhand von Textbeispielen diskutierten die Teilnehmer mit den Experten über eine zielgruppenorientierte Ansprache und geeignete Formulierungen. „Die eBusiness-Lotsen bieten ein tolles Angebot für die Unternehmen. Hier lernen sie, ihre Dienstleistungen zielgruppengerecht, einfach und ohne Fachchinesisch zu kommunizieren“, so Dr. Erich Behrendt, der als Kommunikationsexperte die Medienwerkstatt moderierte.

Passend zum Thema erhielten die Teilnehmer nicht nur einen Einblick in die Arbeit eines Journalisten und erprobten ihr erlangtes Wissen bei verschiedenen Schreibübungen: Bei der abendlichen Führung durch das Druck- und Verlagszentrum der Funke-Mediengruppe in Hagen-Bathey informierten sich die eBusiness-Lotsen über den Druck, die Konfektionierung und den Versand der Ausgaben der “Westfalenpost” (WP), der “Westfälischen Rundschau” (WR) und einen Teil der Lokalausgaben der “Westdeutschen Allgemeinen Zeitung” (WAZ).

Anbei finden Sie die Videos der lokalen Experten aus dem Bereich Fernsehen und Journalismus zur Medienwerkstatt:

 

Koch

Das Video von Michael Koch, Leiter der Lokalredaktion der Westfalenpost finden Sie hier.

 

Lautsch

Das Video von Peter Lautsch, freier Mitarbeiter beim WDR finden Sie hier.

 

Fischer

Das Video von Oliver Fischer, Geschäftsführer ofischer communication, Emotionale Public Relations für erklärungsbedürftige Themen™, Bonn finden Sie hier.