2. November 2017

Symbolische InnoScheck – Übergabe bei der SICATRON GmbH & Co. KG

IMG_2315-848x450

Am 14. September wurde der dritte InnoScheck.RUHR in Hagen übergeben. Herr Ziya Cakmak, Geschäftsführer des Unternehmens SICATRON, empfang Michael Ellinghaus Geschäftsführer der HAGENagentur und Regionalpartner des Netzwerkes, den Innovationscoach Karlheinz Thom und Anna-Sophie Bettmann aus dem Team der Projektkoordination von In|Die RegionRuhr am Standort in Hagen.

Seit 2007 steht SICATRON seinen Kunden als Systemlieferant, Entwickler und Produzent für Bauteile im Bereich Kabelkonfektion als kompetenter Partner zur Seite. Dabei werden von der Konzeption eines Produktes über den ersten Prototypen bis hin zur fertigen Serie perfekte Kombinationen von Elektronik und Elektromechanik – für innovative Ideen geboten. Durch die ausgeprägte Kundennähe und Serviceorientierung realisiert SICATRON individuell und gemeinsam mit dem Kunden die jeweiligen Projekte, unterstützt bei der Wahl des richtigen Lieferanten und hält die Einzelteile so lange vorrätig, bis Sie benötigt werden.

Bei dem informativen Austausch des Teams von In|Die RegionRuhr und SICATRON und der anschließenden Unternehmensführung erklärte Ziya Cakmak die einzelnen Prozesse und Produktionsschritte des Unternehmens. Dabei wurde deutlich, dass besonders die kurzen Reaktionszeiten und der hohe Qualitätsstandard bei jedem einzelnen Produkt den Erfolg von SICATRON mitbestimmen. Der wachsende Trend zu individuellen Aufträgen in immer kleineren Losgrößen gemäß dem Gedanken von Industrie 4.0 lässt die Auftragsabwicklung mit dem überalterten Warenwirtschaftssystem, jedoch merklich an seine Grenzen stoßen. Um frühzeitig diesen Herausforderungen zu begegnen werden durch das InnoScheck.RUHR Projekt zunächst mit externer Unterstützung der KruCon die Prozesse in Fertigung, Auftragsabwicklung und dem Kundenmanagement systematisch optimiert und schließlich zeitgemäß digital vernetzt.

Ziel dieser strategischen Maßnahme ist die gesamtheitliche Erhöhung der Transparenz und eine wesentlich verbesserte Prozessabwicklung in den beschriebenen Bereichen, durch die Nutzung geeigneter digitaler Hilfsmittel. In diesem Zuge kann der hohe Qualitätsanspruch der SICATRON gewährleistet werden und Kosteneinsparungen, durch den Wegfall unnötiger Arbeitsschritte erzielt werden.

Durch die digitale Erfassung der Handarbeit soll beispielsweise in Zukunft der zeitscharfe Produktionsstand für alle Mitarbeitern durch installierte Panels abrufbar sein. Dem Unternehmen werden so die Wettbewerbsfähigkeit weiterhin dauerhaft gewährleistet und die Arbeitsplätze der ca. 30 Angestellten auch in Zukunft gesichert. Auf die Einbindung seiner Mitarbeiter legt das Unternehmen dabei einen besonderen Wert. Auch der soziale Faktor wird seid Gründung des Unternehmens stets in den Fokus gestellt. So ermöglicht Sicatron gezielt die Einstellung von Flüchtlingen. Zudem möchte das Unternehmen seiner Vorbildfunktion entsprechen indem es zum Beispiel durch Praktika jungen Menschen Zukunftsperspektiven aufzeigt und Sie ermutigt berufliche Ziele zu verfolgen.

Michael Ellinghaus als Geschäftsführer der HAGENagentur betonte, dass In|Die RegionRuhr mit dem InnoScheck.RUHR Instrument das Ziel verfolgt Innovationen zu fördern, wobei die Kosteneinsparung durch optimierte Prozesse weitere Reinvestitionen ermöglichen. Zudem ist die Vernetzung mit den eigenen Partnern und den Kunden ein entscheidender Faktor.

Weitere Informationen:

Frau Lea Zila, zila@hagenagentur.de